• Bergpanorama

Wandern AK-W-13-23 03.03.2023 - 05.03.2023

Grundkurs Schneeschuhbergsteigen

Skitourengeher kommt am Stahlhaus an

Ausbildungskurs

Auf unserem dreitätigem Grundkurs Schneeschuhbergsteigen lernen wir die Grundlagen des Schneeschuhbergsteigens, dem Umgang mit Schneeschuhen aber auch alle für die Suche einer von einer Lawine verschütteten Person notwendigen Aktionen. Nebenbei erkunden wir eine aussichtsreiche Ecke der Berchtesgadener Alpen. Hinter dem Jenner versteckt sich das Carl-von-Stahl-Haus, das uns als Basis für die Ausbildung und die Besteigung des Schneibsteins dient. 

Den ersten Tag starten wir mit einer Einweisung in das LVS-Gerät und die Suche eines Verschütteten. Anschließend steigen wir von Hinterbrand über die Königsalmen zur Hütte auf. Hier Richten wir uns gemütlich ein, bevor abends noch eine Lektion zum Thema Lawinenproblematiken auf die Gruppe wartet. Tour: 3h, 640hm Aufstieg, 7km

Den zweiten Tag starten wir erneut mit Übungen der LVS-Suche bevor wir auf große Tour starten: Tagesziel ist der Schneibstein, der über eine Schneise und zwei kurze Steilstufen erreicht wird. Auf dem Anstiegsweg geht es zurück zum Carl-von-Stahl-Haus, wo noch weitere LVS-Übungen und eine weitere Theorie-Einheit warten. Tour: 5km, 3h, 550hm.

Am dritten Tag heißt es Abschied nehmen von der Hütte. Je nach Wetter, Verhältnissen und Motivation nehmen wir noch einen Teil der kleinen Reibn in Angriff und folgen den Spuren vom Vortag auf den Schneibstein. Von hier geht es um zum Windschartenkopf und um den Fagstein zur Preisbergalm und über die Königsalmen zurück nach Hinterbrand. Tour: 6h, 700 hm Auf- und 1400 hm Abstieg, 14km.

Bild: © Berchtesgadener Land Tourismus


Ausrüstung:

LVS–Gerät (3-Antennen-Gerät), Lawinensonde, -schaufel, Schneeschuhe (wird bei Bedarf von der Sektion für den Kurs gestellt), Skistöcke, Bergschuhe und Gamaschen. Ruckack mit 30-40 Litern, Hüttenschlafsack/leichter Daunenschlafsack für Hüttenübernachtung.

Inhalt:

Vermittlung von Grundkenntnissen und –fähigkeiten in der Suche und Bergung von Lawinenverschütteten mittels LVS–Gerät, Lawinensonde und -schaufel.

Beurteilung von Geländeformen bezüglich der Lawinengefährdung am unter Einsatz der Einsatz der SnowCard am praktischen Beispiel (Lawinenlagebericht, Hangsteilheit, Gefahrenanzeichen).

Voraussetzungen:

Wandererfahrung aus Sommertouren mit ca. 800 Höhenmetern/Tag. Lust auf ein Wochenende in den hoffentlich verschneiten Bergen am Königssee.

Kursgebühr/Kosten:

90 Euro zzgl. Übernachtung/Verpflegung

Teilnehmer:

5

Vorbesprechung:

09.02.2022, Jurabloc

Treffpunkt:

nach Vereinbarung

Stützpunkt:

Carl-von-Stahlhaus

Leitung/Anmeldung:

Thomas Harrer
Loading...