• panorama.jpg
  • k-img_0835.jpg
  • ski.jpg
  • k-img_1855.jpg

Erwachsenen Ski Kurs, Wiedereinsteiger und Profis, auch Freeride bei Tiefschnee

e96cdd1c-1813-4cd8-b724-106ece105129.png

Freitag, 13. Dezember 2019 - Sonntag, 15. Dezember 2019

Erwachsenenskifahrt Dezember 2019 auf dem Stubaier Gletscher, 13.12.2019 bis 15.12.20219

 

Ein Jahreshighlight stand wieder für viele an: Die Erwachsenenskifahrt 2019! Es ging hinauf auf den Stubaier Gletscher, wo wir auf 2.500 m in der Dresdner Hütte übernachteten. Für die meisten war es der Einstieg in die neue Wintersaison, für einige eine willkommene Abwechslung zum vorweihnachtlichen Winterwahnsinn, und für alle natürlich eine Riesengaudi.

 

Freitag

Die knapp 330 km bestritten wir in Eigenanreise. Danach ging es mit der Gondel hinauf zum größten Gletscherskigebiet Österreichs. Einige nutzen den Freitagnachmittag bereits für ein gemütliches Einfahren, nachdem die Skifahrermuskeln im Sommer über eingeschlafen waren ;-). Im Anschluss gab es einen gemeinsamen Apfelpunsch zum Aufwärmen und wir freuten uns über ein herzliches Wiedersehen. Für viele ist das Wochenende bereits Tradition und ein fester Bestandteil im Kalender. Offiziell begann das Skiwochenende dann pünktlich mit dem Abendessen um 18:00 Uhr auf der voll ausgebuchten Dresdner Hütte. Es gab Schnitzel mit Pommes, gefolgt von einem Pudding. Der weitere Abend verlief im gemütlichen Beisammensein mit Kartenspielen und einer kleinen Theorieeinheit zur Lawinen-Verschütteten-Suche (LVS-Suche). Dabei kamen Tischdecken (als Lawinen) und Salz- sowie Pfefferstreuer (Skifahrer) zum Einsatz. Aufmerksamkeit war geboten, denn das Erlernte oder aufgefrischte Wissen sollte am nächsten Abend praktisch angewendet werden. Von der Party in der (Bar-)Hütte nebenan haben wir uns nicht beirren lassen und fokussierten uns voll auf die kommenden zwei Tage.

 

Samstag

Nach einem ausreichenden Frühstück haben wir uns pünktlich um 08:15 Uhr außerhalb der Hütte getroffen. Für viele noch ein unbekanntes Terrain, gab es eine kleine Yogaeinheit in voller Skimontur (siehe Sonnengruß). Die Temperaturen an diesem Tag waren moderat und nicht so eisig wie im Vorjahr, sodass viele zu warm gekleidet waren und bereits beim Warm-up deutlich ins Schwitzen kamen. Spätestens jetzt waren wir alle bereit zum Auftakt ins Skiwochenende. Mit den Skiern unter den Füßen ging es erst hinunter zur Mittelstation und dann hoch hinauf in das „Königreich des Schnees“. Die Sicht war leider mäßig und die Schneeverhältnisse ließen keine allzu große Powder-Hoffnungen aufkommen. Oben angekommen, starteten wir gemeinsam mit einem gemütlichen Einfahren und einer anschließenden Aufteilung in zwei Gruppen mit unserem Skilehrern Verena, Daniel und Tom. Der Vormittag hatte den Schwerpunkt Skitechnik, geprägt von starkem Wind und Schneefall. Es gab hilfreiche Übungen zur Körperschwerpunktverlagerung (KSP) und dem optimalen Einsatz unserer (frisch geschliffenen) Kanten. Auch erste Skiformationen und Gruppenübungen standen auf dem Programm. Spätestens mittags standen wieder alle einigermaßen auf den Skiern, eine Pause war also wohlverdient. Am Samstag durfte eines nicht fehlen: Die berühmt-berüchtigte (J) Videofahrt stand auf der Tagesordnung. Die Aufgabe bestand darin, entweder möglichst perfekte mittlere oder kurze Schwünge zu zeigen. Die ein oder andere Rückenlage war auf der hügligen Piste leider nicht zu vermeiden (man lernt halt nie aus!). Aufgrund der Wetter- und Schneebedingungen war auch im späteren Tagesverlauf nicht an Tiefschneefahren zu denken. Daher blieben beide Gruppen

Antonia Vetter

e96cdd1c-1813-4cd8-b724-106ece105129.pngimg_6546.jpgimg_6544.jpgimg_6545.jpgimg_6495.jpgimg_6496.jpgimg_6497.jpgimg_6494.jpgimg_6493.jpgimg_6492.jpgimg_6491.jpgimg_6490.jpgimg_6489.jpg
Loading...