• panorama.jpg

Dienstag, 25. Mai 2021

Glorer Hütte - Arbeitsdienste 2020

Um zu sehen, wie der Hüttenbetrieb läuft und im Vorfeld auf eventuell anstehende Arbeiten auf der Hütte, statteten Daniel Seibold mit Felix, Tobias Frey, Thomas Wiesent und Gerhard Seibold der Hütte von 19. bis 21. Juni 2020 einen Besuch ab, wobei festgestellt wurde, dass die Hütte zu vollster Zufriedenheit der Sektion betrieben wird. Auch wurden kleinere Arbeiten erledigt und vom Hüttenwirt wurde moniert, dass zu wenig Lagerraum für Lebensmittel vorhanden sind. Nach längerer Diskussion wurde als einzige Möglichkeit (außer einem weiteren Anbau) die Holzlege im Anschluss an den Winterraum als Lagerraum zu nutzen, gesehen.

Aufgrund des Zustands des Holzlagers waren die Wirtsleute sehr skeptisch, ob man diesen Raum überhaupt als Lebensmittellagerraum herrichten kann.

 Der Lagerraum wurde aufgemessen, um die Arbeitsvorbereitung für den Ausbau durchzuführen (Materialbestellung, Werkzeuge zu organisieren sowie Zusammenstellung einer Mannschaft für den Arbeitsdienst).

Vom wurden dann die Arbeiten durch Gilbert Hug, Ralf Chorhammer, Franz Kirschner, Günter Kroh und Gerhard Seibold durchgeführt.

Ralf Chorhammer und Gilbert Hug waren bereits am Freitagmittag an der Talstation angekommen und begangen sofort (trotz eindringlicher Mahnung, das Kistl nicht mit Brettern zu beladen) mit dem Materialtransport.

Die erste Fuhre kam glücklicherweise an der Glorer Hütte an. Beim zweiten Materialtransport musste das Kistl nicht entladen werden, da es ohne Fracht ankam.

Nach dem Eintreffen der restlichen Mannschaft wurde dann die Seilbahn ordentlich beladen, so dass das Material auch auf der Hütte angekommen ist.

Die fehlende Ladung lag Gottseidank kurz hinter der Stütze 3, so dass Ralf und Gilbert die Seilbahn bis zur Stütze 3 gefahren haben, um das verlorengegangene Material aufzuladen und zur Hütte zu bringen.

In der Zwischenzeit wurde vom Rest der Mannschaft das Material sortiert, sodass man am Samstag mit den Arbeiten beginnen konnte, wobei zuerst einmal der gesamte Holzraum von altem Gerümpel geräumt werden musste. 

Die Arbeiten gingen flott voran, und so wurde bis Samstagabend der Lagerraum fertiggestellt. Am Sonntag wurde noch aufgeräumt und das Werkzeug wieder abgefahren und es konnte am Sonntagmittag die Heimreise angetreten werden.

Nun fehlte nur noch eine brauchbare Türe zum Lagerraum.

Diese wurde in der Werkstatt der Schreinerei Schneider in Wachenzell zwischenzeitlich gefertigt und vom 11.9. bis 13.9.2020 von Max Eichenseer, Sepp Schneider und Gerhard Seibold eingebaut und mit Lärchenbrettern, wie die Fassade, verkleidet.

Max und Sepp transportierten die Türe mit „unserem Weitner-Fahrzeug“ zur Seilbahn. Herzlichen Dank an die Firma Weitner.

An diesem Wochenende waren auch Daniel, Aenne und Felix Seibold auf der Hütte.

Auch war angedacht, die Kühlvitrine der Brauerei Gutmann in den Aufzug zu laden und auf die Hütte zu bringen. Da Daniel und Gerhard Seibold das doch sehr schwere Teil nicht in das Kistl verladen konnten, wurden von Luckner-Hans drei kräftige Kärntner organisiert, so dass die Vitrine aufgezogen werden konnte.

Der in der Küche vorgesehene Einbau war aber aufgrund der vorhandenen Gasleitung nicht möglich, so dass die Kühlvitrine neben der Kühltruhe und dem neuen Kühlschrank im neuen Lagerraum aufgestellt wurde.

Ab sofort gibt es nun das gute Gutmann-Weizen auf unserer Hütte. Der Wirt ist von ihrem neuen Lebensmittellagerraum begeistert und können nun noch optimaler ihre Gäste versorgen.

Ein herzlicher Dank gilt an die Mannschaft des Arbeitsdienstes.

lager-vorheriii.jpglager-beim-ausraeumenii.jpglager-fertigii.jpgpaechter_zugeschnitten.jpg
Loading...