• panorama.jpg

Mittwoch, 27. März 2019

Uni Eichstätt untersucht Folgen des Klimawandels in den Alpen

Die Forschungsgruppe wird ihre Untersuchungen im Martelltal (Südtirol) sowie im Horlachtal und im Kaunertal (beide Österreich) durchführen.

Wer historische Fotos aus den genannten Untersuchungsgebieten besitzt – mit „historisch“ ist grundsätzlich die Vergangenheit gemeint, interessant sind also nicht nur Bilder aus dem 19. Jahrhundert – und der Forschungsgruppe zur Verfügung stellen möchte, kann sich mit der Forschungsgruppe in Verbindung zu setzen.

Kontaktadresse:
Dr. Florian Haas
Katholische Universität Eichstätt Ingolstadt
Lehrstuhl für Physische Geographie
Ostenstraße 14
85072 Eichstätt
sehag@ku.de

Loading...