• Blick ins Karwendeltal
  • mountainbike-tour_1.jpg

Fichtelgebirgstour - Vierschanzentournee

Sonntag, 18. Oktober 2020

4, 3, 2, 1. Vier Skisprungschanzen, drei Gipfel (Schneeberg, Ochsenkopf, Nußhart), zwei Verpflegungspausen, eine Berghütte. Insgesamt 52 km und ca. 1400 Hm, so die Eckdaten der Fichtelgebirgstour.

Beinahe wäre die Tour bereits bei der Anfahrt mit dem Zug gescheitert. Der Zug von Kinding nach Nürnberg nimmt laut Fahrplanauskunft und Anruf bei der Bahn im Moment keine Räder mit. Hätte das nicht zufällig einer der Teilnehmer bemerkt, wir hätten dem Zug in Kinding nachwinken und unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren müssen.

So wurde am Samstag noch alles schnell umorganisiert und mit dem Auto angereist. Der Ausgangspunkt der Tour wurde spontan verlegt und die anfänglich ausgedachte Tour über den Haufen geworfen und umgeplant.

Einfach fahren, ein grobes Ziel vor Augen, lautete von nun an die Devise. So ging es durch den Tag. Schau mer mal, probieren wir aus. So standen wir tatsächlich aus Versehen vor dem richtigen Gipfel des Ochsenkopfs, passierten vier Skischanzen, darunter die größte Nordbayerns und das Nordbayerische Leistungszentrum. Wir kamen an der Weißmainquelle vorbei, entdeckten den ein oder anderen Trail und standen plötzlich ganz unverhofft vor dem Gipfel des Nußhart. Hier konnten wir zurück zum Schneeberg blicken, der sich uns von seiner nebligen Seite präsentierte. Zwischendrin gönnten uns eine Rast auf der Seehaus-Hütte, auf der einst schon Wolfgang von Goethe seinen Gedanken freien Lauf lies. Vorbei am schwarzen Fichtelsee ging es zurück zum Ausgangspunkt und leider schon wieder nach Hause. 

dsc_0057.jpgdsc_0055.jpgdsc_0053.jpgdsc_0048.jpgdsc_0050.jpgdsc_0040.jpgdsc_0045.jpgdsc_0036.jpgdsc_0022.jpgdsc_0027.jpgdsc_0035.jpgdsc_0015.jpgdsc_0021.jpgdsc_0014.jpgdsc_0010.jpg
Loading...