• Blick ins Karwendeltal
  • mountainbike-tour_1.jpg

MTB Lago di Garda

sam_6394.jpg

Mittwoch, 24. Mai 2017 - Samstag, 27. Mai 2017

MTB  Gardasee - Tradition lebt von Veränderungen 

Nur der Adler war diesmal nicht am Himmel, als wir am ersten Tag vor der Campana Grassi unsere Spaghetti aglio e olio aßen. Die Einstiegstour  durch die ursprünglichen Bergdörfer und Olivenhaine hatte nicht nur  kulinarischen Genuss, sondern auch einen     abwechslungseichen Downhill mit flowigen Trails und  verblockten Abschnitten.

Die Ponale, die schönste  Auffahrt am Gardasee mit grandiosen Seepanorama ist der Einstieg zum Gardasee-Klassiker Tremalzo. Gut 2000 Höhenmeter kurbelten wir von Passa Roschetta und Passa Notta über die endlosen Schotterkehren zum Tremalzotunnel hinauf.

Bei der Cima Pari Tour, die über den Ledrosee und das  Val da Vai zum Rifugio Pernici führt, teilte sich die Gruppe . Die Traditionalisten fuhren wie immer das „Standardprogramm“  über die Bocca di Trat und Malaga Grassi zurück nach Riva.

 Die Revoluzzer fuhren weiter hinauf zur Bocca Saval. Der schmale teils ausgesetzte Höhenweg führte vorbei an Kavernen, Schützengräben  und Unterständen aus dem Gebirgskrieg. Schöne Trails und ständig wechselnde freie Talblicke belohnten die kleinen Tragepassagen an den verblockten, steilen Absätzen. Abseits vom Trubel in der Berghütte waren wir hier oben am Kamm alleine unterwegs. Nur zwei Wanderer wählten auch diesen  Weg  über die grünen Almwiesen  mit grandiosem Weitblick bis in die Adamello.  

Der letzte Tourtag begann mit einem erfrischenden Bad im  türkisblauen Tennosee. Von dort radelten wir zum Mittelalterdorf Canale die Tenno das zu den schönsten Dörfern Italiens zählt, und dann weiter zum Rifugio S Pietro. Nach einem zischenden Weizen und einem Espresso genossen wir das  Dolcefarniente auf der Wiese des Rifugio mit Blick zum Lago.

Vier Tage mediterraner  Bikegenuß, mit viel Pizza, Vino und  Muße und jeder Menge „Flora“ Eis.  Nächstes Jahr sicherlich wieder mit neuen Wegen,  damit die Tradition lebendig bleibt!

Bericht und Fotos
Herbert Kirschner

img_7436.jpgimg_7415.jpgimg_7431.jpgimg_7401.jpgimg_7397.jpgimg_7391.jpgimg_7385.jpgimg_7389.jpgimg_7371.jpgimg_7367.jpgimg_7336.jpgimg_7316.jpgimg_7310.jpgimg_7302.jpgimg_7286.jpgimg_7301.jpgimg_7271.jpgimg_7238.jpgimg_7225.jpgimg_7193.jpgimg_7116.jpgimg_7176.jpgimg_7174.jpgimg_7190.jpgimg_7188.jpgimg_7224.jpgimg_7197.jpgimg_7179.jpgimg_7173.jpgimg_7160.jpgimg_7143.jpgimg_7110.jpgimg_7155.jpgimg_7149.jpgimg_7152.jpgwp_20170526_15_55_08_pro.jpgwp_20170526_14_51_55_pro.jpgwp_20170525_12_05_40_pro.jpgimg_9999.jpgimg_9942.jpgimg_7558.jpgimg_7549.jpgimg_7506.jpgimg_7505.jpgimg_7503.jpgimg_7504.jpgimg_7457.jpgimg_7448.jpg
Loading...