• Blick ins Karwendeltal
  • mountainbike-tour_1.jpg

MTB Saisonstart am Lago di Garda

img_7190.jpg

Mittwoch, 09. Mai 2018 - Samstag, 12. Mai 2018

MTB  Gardasee – Auf alten Pfaden abseits des Trubels

Kaum zu glauben, dass man in der Gardasee- Region noch einsame und zugleich recht interessante Wege finden kann. Der Sentiero dei Russi, der im Ersten Weltkrieg von russischen Gefangenen in den Monte Casale geklopft wurde, gehört zu diesen. Weitläufige Olivenhainterrassen mit fantastischen Seeblicken und das ursprüngliche Bergdorf Lundo mit dem Val Lomasone prägten diese Tour. Auch am Cima d´Oro oberhalb des Ledrotals findet man noch einsame Pfade und ungestörtes Bergerlebnis nur wenige Kilometer entfernt vom Trubel in Riva. Der flowige Höhenweg entlang des Graskamms mit grandioser Aussicht auf Tenno-, Ledro- und Gardasee läuft vom Rifugio Nino Percini bis zum Sattel Bocca Giumella. Ein alter verfallener Karrenweg führt durch das Val Giumella hinunter bis zur Wallfahrtskirche der Madonna Addolorata (Schmerzensmutter) oberhalb von Molina di Ledro. Auf Nachfrage im Rifugio, ob dieser Weg mit MTB fahrbar ist, meinte die junge Hüttenwirtin: “a beautiful easy way“. Entweder sie kannte den Weg nicht oder Sie fährt extrem gut Downhill.

Aber auch die klassischen Routen am Lago haben ihren Reiz für uns nicht verloren. Schön war auch wieder das verlängerte Mittagessen bei Gulia auf der Capanna Grassi, das wegen des Regens heuer etwas länger dauerte.

Bericht + Bilder
Herbert Kirschner

img_20180512_131826942_hdr.jpgimg_20180512_131713875.jpgimg_20180512_102028112.jpgimg_20180511_174056082.jpgimg_20180511_161457542_hdr.jpgimg_20180510_194351608.jpgimg_20180511_155719799.jpgimg_20180510_185745579.jpgimg_20180510_182937012_hdr.jpgimg_7323.jpgimg_20180510_144956172_hdr.jpgimg_20180510_160713788.jpg
Loading...