• Blick ins Karwendeltal
  • mountainbike-tour_1.jpg

MTB Tour zwischen Bayern und Tirol

Freitag, 19. August 2016

Tourbericht „Rund um den Pendling“

Was soll man berichten von einer Tour, die perfekt organisiert war und alles wie am Schnürchen lief. Es war geradezu langweilig, weil nichts außergewöhnliches passierte. Das Wetter war, abgesehen vom Weltuntergang bei der Hinfahrt, perfekt. Sonnenschein und weißblauer Himmel. Karte und GPS geleiteten uns sicher, ohne Umwege oder Irrwege rund um den Pendling. Auch ein technischer Defekt oder ein Plattfuß blieb uns erspart. Die Tourteilnehmer waren alle hochmotiviert und super drauf,  oder wie es Thomas formuliert, es war ein Treffen von Gladiatoren, bei dem um den ersten Platz gekämpft wurde. Die einen spielten sich, die anderen plagten sich.

Zur Tour

Die Wolken rissen auf als wir in Landl losfuhren. Anfangs noch ein bisschen kühl, aber genau richtig, dass man beim ersten langen Anstieg hinauf zur Bruckeralm nicht zu stark ins Schwitzen kam. Ok, die einen schwitzten mehr, die anderen weniger, aber alle waren glücklich und die Mühen sofort vergessen, als sich am höchsten Punkt, dem Adlerhorst, der sensationelle Blick hinunter ins Inntal auftat.

Beim Tourhöhepunkt auf dem Kufsteiner Haus am Pendling war es dann angenehm warm, so dass man gemütlich draußen auf der Terrasse sitzen und den 270 Grad-Ausblick hinunter ins Inntal, hinüber zum Zahmen und Wilden Kaiser, dem Kitzbüheler Horn, der Hohen Salve, dem Thierseer Tal,… genießen konnte.

Nicht nur der Ausblick war ein Genuss, auch die Spinatknödel, die Speckknödel, die Pressknödel, die Germknödel, die Russenmaßen,… Die haben wir uns auch schwer verdient nach 35 km und 1700 Hm bis zu diesem Zeitpunkt.

Jetzt folgte nur noch eine lange Abfahrt, eine kleine Welle und ein kurzes Trailstück und schon waren wir wieder zurück in Landl, unserem Startort. Insgesamt radelten wir 45 km und 1800 Hm.

Bei einer solchen Tour verbrennt man natürlich ordentlich Kalorien. 2000 Kcal reichen da bei weitem nicht. Um nicht ein Defizit in der Kalorienbilanz am Ende des Tages aufzuweisen, statteten wir auf dem dem Weg nach Hause  der  Winklstuben bei Fischbachau, die für ihre guten und vor allem großen Kuchenstücke bekannt ist, einen Besuch ab.

Was bleibt?

Immer wenn ich bei Kufstein über die Grenze fahre und der Pendling mit dem Kufsteiner Haus in Sichtweite kommt werde ich an diese Tour, die tollen Ausblicke, den Kampf der Gladiatioren und die riesen Gaudi denken, die wir hatten.

Bericht + Foto: Markus Misslbeck

01831111d12463cbef05b42ca30c26f6a3d48cf273.jpg
Loading...