• Blick ins Karwendeltal
  • mountainbike-tour_1.jpg

MTB TrailCenter Rabenberg

Donnerstag, 04. Juni 2015 - Freitag, 05. Juni 2015

Schmarrnresistenz hilft – beim Bikespaß im Trailcamp  

Wenn der Markus auf die Heidi(sein Rad) steigt

und der Thomas uns die Piste zeigt 

Wenn die Edith ihre Furcht besiegt,

die Aenne durch magic moments fliegt

und die Moni früh morgens die Sonne grüßt 

Wenn der Rainer in sei Pfeiferl pfeift

und der Düsi nach mehr Downhill schreit, 

dann ist’s soweit,

Trailcamp Zeit! 

Zum ersten Mal machten sich die mutigen Mountainbiker auf den weiten Weg ins Erzgebirge um dort im Trailcamp am Rabenberg zwei Tage lang die Radl fliegen zu lassen.

Schon die Anreise war ein Genuss – auch wenn einige Morgenmuffel es gar nicht zu schätzen wussten, dass uns der Thomas extra durch die schöne Tschechische Republik lotst, damit wir auch mal was anderes sehen. 

Nach unserer Ankunft warteten rund 70 km MB-Strecken und Singletrails darauf von uns erobert, äh befahren zu werden. Das Besondere: Im Trailcenter gibt es ein komplett ausgeschildertes, kompaktes Streckennetz mit verschieden langen Runden unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Die Trails sind meist ganz naturbelassen, so hatten wir nie das Gefühl, in einem angelegten Bikepark zu fahren, sondern einfach eine geile Tour zu fahren. Und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vom einfachen flowigen Trail bis hin zu technisch anspruchsvollen Passagen, die den Markus auf seiner Heidi mal so richtig durchschüttelten. Aber selber schuld, wenn man ein Carbon-Hardtail mit ins Trailcamp nimmt. Anfangs fuhren wir alle gemeinsam, dann fanden sich schnell zwei Gruppen, die je nach Geschmack und Können ihre eigenen Routen wählten.  

Und nicht nur das Gelände, auch die Unterkunft und vor allem das Frühstück war sensationell, hier gab es alles, was das Herz begehrte – Berge von Obst, verschiedenste Körner-Müsli und natürlich auch jede Menge Deftiges. Kein Wunder, dass die Stimmung super und sehr entspannt war. Nur zuhören durfte uns keiner. 

Vielen Dank an Thomas Mandlmeier, der die Tour super organisiert hat. Wir würden jederzeit wieder mitfahren!                Bericht und Bilder: Edith Laga

img_7154.jpgimg_7158.jpgimg_7167.jpg2015-06-05-103040.jpgimg_5917.jpgfoto-050615-14-43-20-1.jpgfoto-050615-14-49-36-1.jpgimage.jpgimage_1.jpgfullsizerender.jpg
Loading...