• Bergpanorama

Huaba-Bua Alexander Huber besucht Altmühltal und den DAV Eichstätt

Alexander Huber, das Sinnbild des bayerischen Extremkletterers eröffnete am 25.05.2022 die Natura 2000 Ausstellung „Ganz meine Natur – Natura 2000 in Bayern entdecken“ in der ehemaligen Kirche Notre Dame in Eichstätt. Gemeinsam mit dem DAV Eichstätt, Vertretern des Naturpark Altmühltal, einigen Bürgermeistern des Landkreises Eichstätt, sowie den Ausstellungsmacherinnen ging es danach an den Dohlenfelsen bei Konstein. 

Rund 50 Zuschauer waren gekommen um mehr über Alexander Hubers Einstellung zu Naturschutz und Klettern zu erfahren und natürlich auch um ihn an ihren heimatlichen Felsen klettern zu sehen. Das er sichtlich mit Freude tat. Der DAV Eichstätt präsentierte seine Naturschutz-Aufgaben an den Kletterfelsen. Alexander Huber trug sich noch in das Goldene Buch der Gemeinde Konstein ein, das Bürgermeister Husterer mit dabei hatte.

Alexander Huber ist hier kein Unbekannter. Er hat vor einigen Jahren einen seiner Vorträge in Eichstätt auf Einladung des DAV Eichstätt präsentiert und ist auch in Konstein schon als Jugendlicher viele schwere Routen geklettert.

Alexander Huber und weitere Gäste nahmen gerne die Einladung des DAV Eichstätt an, um im Kletterzentrum JURABLOC noch bei Bier und Grill etwas den Tag ausklingen zu lassen. Fachsimpeln, Autogramme und Fotos mit Alexander durften nicht fehlen. 

Die Ausstellung gastiert noch bis 29. Juni 2022

Artikel Eichstätter Kurier.

Bericht TV Ingolstadt

Fotos: Gerhard Weitz, Monika Kirsch, Ralf Eiba

_dsc0110.jpg
Loading...